Sicherheit und Zertifizierung

Der Standard für die Zukunft – EN13241-1 Norm-konform
Bei der Entwicklung des Sektionalgaragentores stand die Sicherheit im Mittelpunkt. Wir rüsten das Tor mit zahlreichen innovativen Lösungen aus, die Ihre Sicherheit garantieren.

Federbruchschutz

Federbruchschutz
Das „intelligente“ Torsionsfedersystem öffnet und schließt das Sektionalgaragentor mit einem Minimum an Aufwand. Sollte eine der Federn brechen, wird die Bewegung des Tores blockiert. Für Sie besteht keinerlei Gefahr, eine unkontrollierte Schließbewegung wird verhindert.

Fingerklemmschutz zwischen den Paneelen

Fingerklemmschutz zwischen den Paneelen
Beim Öffnen und Schließen des Sektionalgaragentores besteht für Sie sowohl außen als auch innen kein Risiko Ihre Finger einzuklemmen. Wir haben eine innovative Profilform für die Ober- und Unterseite jedes Torpaneels entwickelt.

Hinderniserkennung

Hinderniserkennung
Der Elektromotor erkennt, wenn das Sektionalgaragentor beim Schließen auf ein Hindernis stößt, das sich in der Durchgangsöffnung befindet. Die Schließbewegung wird unmittelbar gestoppt und das Tor öffnet sich wieder. Die Gefahr von Beschädigungen am Sektionalgaragentor oder dem Hindernis wird auf ein Minimum reduziert. Alle Sektionalgaragentore verfügen über eine TÜV NORD-Zulassung. Selbstverständlich werden die Sektionalgaragentore einem Dauertest unterzogen. Der Test besteht aus min. 30.000 Öffnungs-/Schließbewegungen, hiernach erfolgt die Überprüfung durch den TÜV NORD, der nur bei positiver Beurteilung die Zulassung erteilt. Jedes Torsystem wird absolut konform der EN13241-1-Norm ausgeführt.

Zertifizierung
Garagentore müssen gemäß der Norm EN13241-1 gebaut werden. Diese Norm gibt an, welche gesetzlichen technischen Anforderungen an das Sektionalgaragentor gestellt werden. Das Sektionalgaragentor wird u.a. auf Folgendes beurteilt:

  • Widerstand gegen Windlast.
  • Widerstand gegen eindringendes Wasser.
  • Zugdichtigkeit.
  • Schalldämmung.
  • Wärmedurchgang/U-Wert.
  • Anwendungssicherheit.

All diesen Kriterien werden aufgrund von Prüfungen des TÜV NORD eine Klassifikation zuerkannt. Dadurch können gleichwertige Produkte verschiedener Hersteller miteinander verglichen werden. An jedem Sektionalgaragentor wird ein Schild angebracht, auf der die für das jeweilige Tor geltenden Klassifikationen angegeben sind. Tore, die für jede Eigenschaft die Klassifikation 0 erhalten haben, sollten nicht eingesetzt werden.